Est 1996 in den Bergen

Produziert in den österreichischen Nock-Lands

Nock-Land Whisky

7 Elemente für den Nock-Land Whisky

Feuer

Das Toasting der ausgebrannten Fässer

Wasser

Die Reinheit des Wassers für den Whisky

Luft

Der Einfluss der Jahreszeiten auf ideale Reife

Erde

Die gemälzte Gerste für den Single-Malt

Natur

Das Eichenholz für die Barrique-Lagerung

Hitze

Das Temperatur-Spiel bei der Destillation

Geist

Die Einstellung des perfekten Brennmeisters

„Nock-Land Whisky“ & „Mariage“


made by Wolfram Ortner

 

Vieles hat er schon gemacht, der Ortner. Frucht-Destillate, Zigarren-Destillate, Kaffee-Destillate, Parfum de Vie oder Essenzen auf der „spirituellen“ Seite, Accessoires für Zigarren-Aficionados, Gläser in markantem Design und vieles mehr auf der „materiellen“ Seite. Doch was hat den „Nock-Bergler“ dazu bewegt, dem schottischen und irischen Nationalgetränk nachzueifern? Läuft die Welt nicht schon Gefahr, von besseren und schlechteren Whisk(e)ys aller Herren Länder überschüttet zu werden?

Nock-Land Whisky Single-Malt „Vergin“

Wie alle Destillate aus der Bad Kleinkirchheimer Destillerie trägt auch der Single-Malt die Handschrift des Meisterbrenners. Mit dem „NLW“ geht er seinen eigenständigen Weg weiter, und darum wird dieses Produkt bei Whisky-Freunden, die mehr als das Alltägliche suchen, sicher viel Zuspruch finden. Begonnen hat alles bereits im Jahr 1996, mit der Destillation von Bockbier und der dreijährigen Lagerung in Barriques. Der erste authentische NLW – der „Vergin“ – kam dann 2002 auf den Markt. Zeit für einen Blick zurück: von der Geburtsstunde bis zur Vermählung des Single-Malt mit Frucht-Destillaten unter der Marke „Mariage“.

Um Getreide destillieren zu können, waren in Ortners „Edelbrand-Château“ einige technische Veränderungen notwendig. Die Gärtanks mussten für eine thermische Aufschließung adaptiert werden, um konstante Maischetemperaturen von über 60 °C zu erreichen und die Tanks danach rasch auf eine Gärtemperatur von ca. 25 °C abkühlen zu können. Das gedarrte Gerstenmalz wird fein gemahlen und in klarem Wasser angesetzt, die Stärke danach im Gärtank in Zucker umgewandelt. Anschließend wird in elektronisch gesteuerten Niro-Tanks maximal drei Tage vergoren und abdestilliert, da Getreide sehr anfällig für Infektionen ist. Gegenüber der „normalen“ Whisky-Produktion, bei der man das Korn mit heißem Wasser mehrmals auslaugt, wird bei WOB das gesamte Getreide, auch der Trester, mitvergoren, um den vollen Malz-Charakter im Destillat einzufangen.

Destilliert wird mit einer elektronisch gesteuerten Hightech-Anlage mit Wasserbad – zwischen Kupferblase und Feuerstelle befindet sich ein Wassermantel, der eine besonders schonende Destillation ermöglicht. Grappa und Whisky werden in „Stills“ mit direkter Beheizung hergestellt. Wie beim feinen Obstbrand achtet Ortner auch beim Getreide auf die Einhaltung strengster Prinzipien und die exakte Abtrennung von Vorlauf und Nachlauf. Während herkömmlicher Wkisky eine Alkoholausbeute von 30 % hat, gewinnt Ortner bei gleicher Menge nur 20 %. Es ist einfach ein Qualitätsvorsprung, wenn man das Brennen mit so sensiblen Früchten wie Himbeeren etc. gelernt hat – und die Passion für Perfektion.

Whisky darf erst verkauft werden, wenn er drei Jahre in Barriques gelagert wurde, in der Regel sind das gebrauchte Sherry- oder Bourbon-Fässer. Um Jahrgangs-Whisky herstellen zu können, hat Ortner einen fantastischen Barriquekeller „aus dem Boden gestampft“. Mit der Trennung in einen trockenen Reduzierbereich und einen feuchten Lagerkeller, dessen „Seele“ ein mit Wasser berieselter Monolith in einem Wasserbecken ist, geht er völlig neue Wege. Bei der Holzauswahl findet man neben Limousin, Allier, Nevers und Vosges auch amerikanische Eiche. Es werden keine gebrauchten Fässer verwendet (schon gar nicht Sherry-Fässer), um zu verhindern, dass indirekt Zucker in das Destillat gelangt. Ausschließlich neue Barriques werden nach persönlichen Vorstellungen angefertigt, in denen einige Tausend Liter „Nocky Mountains Whisky“ reifen können.

Ganz im Zeichen der WOB-Philosophie wird auch dieser Single-Malt ohne Zugabe von Zucker und Aromastoffen erzeugt. Die Verwendung von (getorftem) Rauchmalz würde also einer Aromatisierung gleichkommen! Die Fassproben vermitteln bereits jetzt ein völlig neues, unverfälschtes Whisky-Erlebnis. Da bei der Produktion das Wasser eine große Rolle spielt und Ortner in der glücklichen Lage ist, im Herzen der Nationalpark-Region Nockberge beheimatet zu sein – daher auch der Name „Nocky-Lands Whisky“ – und Bad Kleinkirchheim auch durch sein Thermalwasser mit heilender Wirkung bekannt ist, kann der NLW als besonders aromatische, wohlschmeckende „Medizin“ oder als „Lebenswasser“ bezeichnet werden.

Während der Lagerung im perfekten Klima wird der Brand auf eine Trinkstärke von ca. 48 % vol. heruntergesetzt, ehe er auf die Flasche und in den Verkauf kommt. Das lange, schonende Verdünnen des Destillats garantiert die optimale Vermischung von Alkohol, Aroma und Extrakt.

WOB-Mariage

Unter der Bezeichnung „WOB Mariage“ startete Wolfram Ortner im Jahr 2005 (mit Traube und Apfel Barrique) eine neue Produktlinie, die frischen Wind in die Spirituosenszene bringen sollte – mit der Vermählung ausgesuchter Köstlichkeiten zweier Kulturen. Aktuelles „Hochzeitspaar“ ist eine Cuvée aus Whisky und Zwetschken-Brand.

Um innovative Ideen nie verlegen, hatte der Bad Kleinkirchheimer Tausendsassa auch ein neues Erfolgsrezept für eine glückliche „geistvolle“ Ehe parat: Der kraftvolle Single-Malt aus dem Nock-Land fand im fruchtbetonten Destillat aus Gamlitzer Zwetschken eine attraktive Begleitung. Gegensätze ziehen sich an, denn dieser Blend – ein 100-%-Destillat mit 46 % vol. Alkohol – präsentiert sich so aufregend wie abgerundet.

Mit der richtigen Temperatur und im passenden Glas präsentiert die „Mariage“ im Duft zunächst die finessenreiche, saftige, fein bittermandelige Frucht der Zwetschke, perfekt getragen von den satten, malzigen Aromen des Single-Malt. Das elegant integrierte Holz unterstützt das vielschichtige Geschmacksbild der Cuvée mit der notwendigen Dichte und Struktur. Ein wenig Geduld beim Verkosten lohnt sich auf jeden Fall, denn mit Luft entfaltet sich eine feine, rauchig-röstige Würze mit dezenter Fruchtsüße im Hintergrund. Im lebendigen Wechselspiel aus typisch frischer Frucht, angenehm malziger Würze und perfekt integriertem Holz macht diese „Mariage“ gute Figur zu bodenständigen Spezialitäten und überzeugt als harmonischer Begleiter zu Kaffee und Zigarre.

NLW Single-Malt Double-Matured

Das aktuellste Werk aus der Nock-Land Manufaktur, der NLW 2000, wurde nach dem „Erwachsen-Werden“ ein weiteres Mal in Limousin-Barriques gelagert. Und zwar nach amerikanischem Vorbild in ausgebrannten Fässern, in denen sich der Single-Malt über sechs weitere Jahre zum aromatischen Höhepunkt entwickeln konnte.

Redesign des Nock-Land Whiskys

Nach gut 15 Jahren war es an der Zeit, auch ein wenig an der Design-Schraube zu drehen und den NLW in neuem Glanz erstrahlen zu lassen – und das Ganze gleich in einer eigenen Website verpackt, „weil ER und ES so gut sind“! Der NLW ist auf nock-land-whisky.com oder nockland-whisky.com zu finden und natürlich auch zu bestellen.

Wolfram-Ortner-Brennerei

WOB steht für Qualität und Handarbeit – der Slogan „authentic Design“ stimmt somit auch bei der „Whisky-Welt“, denn bei allen Arbeitsgängen auf dem langen Weg bis zum verkaufsfertigen Produkt steht immer der Mensch im Vordergrund.

Whisky-Freunde, Café-Genießer, Aficionados und „Schnüffler“ sollten mit dem WOB DÖ MALT aus dem Nock-Land einen neuen Whisky für besondere Tage und Anlässe finden. Typisch WOB ist wie gewohnt die extravagante Optik: Kleider machen Leute – das stimmt auch für die Gestaltung von Flasche und Etikett.

Der Whisky im Nadelstreif – jetzt in der edlen Zigarrenkiste
 
Es war einmal eine fantastische, dominikanische Zigarre, die CIGAR DÖ WOB, präsentiert in einer edlen Holzkiste … Der Nock-Land Whisky XV sorgt für die Wiederauferstehung der CDW: stylishe Zigarrenkisten als elegante Verpackung für die zwei kleinen Gentlemen im Nadelstreif.

Das fesche Duo – je 200 ml Single Malt und Single Malt Double Matured – ist für Aficionados und Freunde des edlen Geschmacks reserviert. Erhältlich nur in dieser Verpackungseinheit in limitierter Auflage im WOB-Shop oder unter www.wob.at zum Preis von € 59,90.

Übrigens: Wolfram Ortner hat den Nock-Land Whiskys eine eigene Website gewidmet. Alles über den NLW findet man unter: www.nockland-whisky.com

Preise und Bezugsquellen

Nock-Land Whisky Single-Malt XV: Euro 58,-
Nock-Land Whisky Single-Malt XV „Double-Matured: Euro 95,-
WOB-Mariage 010: Euros 75,-

Das passende Glas, das Spirituosen-Universalglas „World-Spirits WS 18.5“, ist zum Preis von Euro 7,30 pro Stück erhältlich. Für das Set im edlen Geschenkkarton mit zwei Gläsern wird ein Aufpreis von Euro 18,- verrechnet.

Die Produkte sind ab sofort im WOB-Shop oder über den Online-Shop www.wob-shop.com erhältlich.

Informationen & Bestellungen

Destillerie Wolfram Ortner, authentic design
Untertscherner Weg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim, Austria
Tel. 04240/760, Fax 04240/760-50
E-Mail: info@wob.at
www.wob.at

Der Whisky im Nadelstreif – jetzt in der edlen Zigarrenkiste

Es war einmal eine fantastische, dominikanische Zigarre, die CIGAR DÖ WOB, präsentiert in einer edlen Holzkiste … Der Nock-Land Whisky XV sorgt für die Wiederauferstehung der CDW: stylishe Zigarrenkisten als elegante Verpackung für die zwei kleinen Gentlemen im Nadelstreif.

Single Malt

Nock-Land Whisky

Single Malt XV

Mit dem „NLW“ geht er seinen eigenständigen Weg weiter, und darum wird dieses Produkt bei Whisky-Freunden, die mehr als das Alltägliche suchen, sicher viel Zuspruch finden. Begonnen hat alles bereits im Jahr 1996, mit der Destillation von Bockbier und der dreijährigen Lagerung in Barriques. Der erste authentische NLW – der „Vergin“ – kam dann 2002 auf den Markt.

Single Malt XV Double Matured

Nock-Land Whisky

Single Malt XV Double Matured

Das aktuellste Werk aus der Nock-Land Manufaktur, der NLW 2000, wurde nach dem „Erwachsen-Werden“ ein weiteres Mal in Limousin-Barriques gelagert. Und zwar nach amerikanischem Vorbild in ausgebrannten Fässern, in denen sich der Single-Malt über sechs weitere Jahre zum aromatischen Höhepunkt entwickeln konnte.

Das NLW-Duett im Nadelstreif

Das NLW-Duett im Nadelstreif

NLW SM & NLW XV DM

Beide Single Malt XV – der Single Malt und der Single Malt Double Matured – sind im je 200 ml Duett für Aficionados und Freunde des edlen Geschmacks reserviert.

WOB Mariage 010

WOB-Mariage

WOB Mariage 010

Unter der Bezeichnung „WOB Mariage“ startete Wolfram Ortner im Jahr 2005 (mit Traube und Apfel Barrique) eine neue Produktlinie, die frischen Wind in die Spirituosenszene bringen sollte – mit der Vermählung ausgesuchter Köstlichkeiten zweier Kulturen. Aktuelles „Hochzeitspaar“ ist eine Cuvée aus Whisky und Zwetschken-Brand.

Wolfram Ortners Webseiten

Sie erreichen uns auf folgenden Webseiten

Design & Artwork

  • All
  • Design & Artwork
  • Glass & Spirits
  • Privat & Family
  • WOB & Distillery
load more hold SHIFT key to load all load all

Home of Nock-Land Whisky

Destillerie
WOB Wolfram Ortner

+43 4240 760

info@wob.at

9546 Bad Kleinkirchheim

Untertscherner Weg 3
Austria

Drucken
icon